lokales

Mannheim macht's möglich

Ich arbeite beim »Öl-Fuchs«, wie die Mannheimer sagen. Platt ausgedrückt verkaufe ich Öl – aber nicht an den Endverkäufer, sondern an den Profi-Anwender. Wir sind das Meisteröl für den Meister, sagen wir. Mein Schwerpunkt sind Motoren- und Getriebeöle für Autos, Öle für Baumaschinen oder Traktoren und Öle für Gasmotoren. Wir verkaufen ein Produkt, das man nicht sieht, denn es ist immer irgendwo drin – im Motor, im Getriebe, im Scheibenwischer. mehr...

 

erschienen im

"Einmischen ist mein Ding"

Manchmal ist es viel leichter, etwas einfach zu tun, als das Warum zu erklären. Anne Dell geht es gerade so. Sie sitzt in einem Café mit Blick auf den Friedrichsplatz und überlegt, wie sie die Motivation für ihr Engagement in der Flüchtlingsunterstützungskampagne "Save me" beschreiben kann. "Diese Ungerechtigkeit, dass es für einige Menschen Sonderrechte gibt, für andere nicht - das nervt mich am meisten."  mehr...

 

erschienen im

Bürstädter im Einsatz für Somalis

Betroffen, ratlos, wütend - so fühlte sich Michael Pfeifer nach seinem Besuch bei den somalischen Flüchtlingen am Samstag. "Ich habe ihnen ein Wörterbuch gebracht, und dann haben sie mir ihre Post vom Bundesamt für Flüchtlinge gezeigt", erzählt er. Darin stand, dass drei von ihnen wieder abgeschoben werden sollen. "Das war ein Schlag in die Magengrube", sagt der 18-jährige Bürstädter. "Da habe ich beschlossen, etwas zu unternehmen." mehr...

 

erschienen im

Kicken wie Lahm – dank dem VfR


Mowliid zieht die Fußballschuhe an und redet dabei ganz schnell, in einem Mix aus Somali und Englisch. "Defense" ist zu verstehen, "left" und ein Wort, das wie "Lehm" klingt. Irgendwann klingelt's: Der 18-Jährige will sagen, dass er am liebsten auf der linken Außenverteidigerposition spielt - wie sein Vorbild Philipp Lahm. Dann läuft er nach draußen, um mit seinen Mitbewohnern fürs Foto zu posieren. Sie zeigen stolz ihre neuen Fußball-Outfits, die ihnen der VfR Bürstadt zur Verfügung gestellt hat. mehr...

 

erschienen im

„Konfliktpotenzial vorhanden“

Tief durchatmen, die Gedanken ordnen. Das muss die Bibliser Bürgermeisterin Dr. Hildegard Cornelius-Gaus nach der Veranstaltung zum Thema Rechtsextremismus im ländlichen Raum am Dienstag. Denn auch sie ist überrascht: "Beim einen oder anderen habe ich eine solche Einstellung nicht vermutet." Der Referent, Dr. Reiner Becker, Leiter des Beratungsnetzwerks Hessen, ist der Ansicht, dass in Biblis ein Konfliktpotenzial vorhanden ist. Findet die Bürgermeisterin, dass die Gemeinde in Sachen Rechtsradikalismus Beratung braucht? "Wir werden sehen", sagt sie dazu nur. mehr...

 

erschienen im

Bürstadt hat noch mal die Wahl

Das Bürgerhaus ist voll an diesem Sonntagabend. Deutlich mehr als hundert Bürger blicken gebannt auf die große Leinwand, auf der die Zwischenergebnisse der Bürgermeisterwahl angezeigt werden. Zehn Wahlbezirke sind bereits ausgezählt, es fehlt noch das Ergebnis der Briefwahl - mit knapp 1300 Stimmen der größte Wahlbezirk. Plötzlich geht ein Raunen durch den Saal: Das Ergebnis ist da - doch einen neuen Bürgermeister haben die Bürstädter damit noch nicht. Es wird eine Stichwahl geben zwischen der CDU-Kandidatin Bärbel Schader und dem parteilosen, von der SPD unterstützten Udo Bauer. mehr...

 

erschienen im

Eine Patchwork-Familie, die rockt

Eigentlich sollte Bernd Pokorny nur drei Lieder auf der Gitarre mitklampfen, um seinen beiden Stiefsöhnen Christian und Sebastian Salis bei der Suche nach einem neuen Schlagzeuger für ihre Rock-Coverband zu helfen. Doch wie so oft, wenn ein Satz mit dem Wort "eigentlich" beginnt, kam alles ein bisschen anders: Der 41-Jährige fing Feuer. Er übte und übte und übte, zwei bis drei Stunden täglich - und konnte bald wesentlich mehr als drei Songs spielen. "Na ja, und bis jetzt wurd' ich nicht aus der Band geschmissen." Bernd Pokorny zuckt mit den Schultern und grinst. mehr...

 

erschienen im

Auf Krücken durch Bürstadt

Manchmal haben Krücken eben auch ihr Gutes. Weil der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Florian Rentsch nach einem Meniskusriss auf sie angewiesen ist, kommt er nur langsam voran. So bleibt den Bürstädter Christdemokraten und Liberalen beim Gang durch die Innenstadt viel Zeit, dem FDP-Minister zu erzählen, was sich dort gerade alles verändert. Und das ist schließlich einiges: Das Haag'sche Gelände verwandelt sich in einen "richtigen" Marktplatz. mehr...

erschienen im

Simone Sohl

Waldhofstraße 10

68169 Mannheim

 

mail@simonesohl.de